UNSERE LEISTUNGEN IN DER PHYSIOTHERAPIE

Manuelle Therapie


Beseitigung von Funktionsstörungen

Die Manuelle Therapie ist eine Behandlungsmethode, bei der der Therapeut mit seinen Händen gezielt Funktionsstörungen des Bewegungsapparates aufspürt und durch Mobilisationstechniken und spezielle Handgriffe beseitigt. Ziel der Manuellen Therapie ist die Wiederherstellung des Zusammenspiels zwischen Gelenken, Muskeln, faszialen Strukturen und Nerven. Die Manuelle Therapie ist eine spezielle zweijährige Zertifikatsausbildung für Physiotherapeuten.


Auf einen Blick

Therapie mit den Händen
Beseitigung von Funktionsstörungen
Sanfte Mobilisation

Manuelle Lymphdrainage


Komplexe Entstauungstherapie

Die Lymphdrainage dient der Behandlung von Ödemen, die nach Traumata oder Operationen entstanden sind. Durch verschiedene Grifftechniken wird das lymphatische System aktiviert und die Pumpleistung der Lymphgefäße verbessert. .


Auf einen Blick

Spezielle Handgriffe
Beseitigung von Ödemen
Sanfte Entlastung des Lymphsystems

CMD-Therapie


Therapie von Dysfunktionen des Kiefergelenks

Die Behandlung einer Kiefergelenksfunktionsstörung setzt voraus, dass der Therapeut mit dem behandelnden Zahnarzt / Kieferorthopäden Hand in Hand arbeitet. Nur so kann nach und nach durch die feine Abstimmung aller Maßnahmen die Funktionalität des Kiefers und damit des gesamten Bewegungsapparates wieder hergestellt werden. Die CMD - Therapie ist ein ganzheitliches Therapiekonzept. Grundlage für die gezielte CMD Behandlung ist eine genaue Anamnese. Hier wird das Kiefergelenk, die Muskeln und Bänder am gesamten Schädel, sowie die Zahnstellung im Zusammenspiel genau untersucht. Dann erstellt der speziell ausgebildete CMD-Therapeut einen individuellen Behandlungsplan, um muskuläre Dysbalancen und Dysfunktionen zu beheben.


Auf einen Blick

Den ganzen Körper im Blick
Lockerung des Kiefers
Zusammenarbeit mit dem Kieferorthopäden

Bobath


Verbesserung der Motorik und Koordination

Das Bobath-Konzept basiert auf neurophysiologischen und entwicklungsneurologischen Grundlagen. Es wurde für Menschen mit neurologischen Funktionsstörungen entwickelt. Es kann sowohl bei angeborenen oder frühkindlichen Bewegungsstörungen schon im Säuglingsalter Anwendung finden als auch bei Jugendlichen und Erwachsenen mit sensomotorischen Störungen und anderen neurologischen sowie neuromuskulären Erkrankungen, zum Beispiel nach einem Schlaganfall. .


Auf einen Blick

Motorik schulen
Koordination üben
bei neurologischen Funktionsstörungen

Krankengymnastik


Verbesserung der Beweglichkeit

Die Krankengymnastik umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen. Ziel der Krankengymnastik ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern oder zu erhalten, damit der Patient den alltäglichen körperlichen Herausforderungen langfristig gewachsen ist. Dabei werden die Behandlungen durch den Therapeuten durch ein individuelles Übungskonzept für den Patienten ergänzt.


Auf einen Blick

aktive oder passive Therapie
Verbesserung oder Erhaltung der Beweglichkeit
Ergänzung mit Übungen

Medizinische Massage


Verspannungen lösen

Durch klassische Massagetechniken werden Verspannungen und Verhärtungen des aktiven Bewegungsapparates gelöst. Außerdem fördert die Massage Stoffwechselprozesse und die Durchblutung. Massagen werden häufig unterstützend zu anderen Therapieformen eingesetzt.


Auf einen Blick

Aktiviert den Stoffwechsel
Löst Verspannungen
Steigert das Wohlbefinden

Sportphysiotherapie


Leistungsfähigkeit optimieren

Sportphysiotherapeuten betreuen aktive Sportler nach Verletzung oder aktive Menschen, die ihre sportliche Leistung oder ihren Gesundheitszustand verbessern möchten. Je nach individueller Problematik stehen unterschiedlichste Therapiekonzepte zur Verfügung. Ziel ist die langfristige Verbesserung und das optimale Zusammenspiel von • Flexibilität • Kraft • Koordination • Ausdauer .


Auf einen Blick

Leistungssteigerung
Optimierung der einzelnen Komponenten
gezieltes Training